GEOCACHING EXORZISMUS

Ich nehme an ihr habt alle schon einmal von dem Geocaching-Exorzismus gehört?! Der Begriff wurde lateinisiert aus griechisch ἐξορκισμός, exorkismós, „das Hinausbeschwören” gebildet. So wird in den Religionen die Praxis bezeichnet, vermeintliche Dämonen bzw. den Teufel, die in Menschen, in Tieren, in Orten oder in Dingen vermutet werden, “auszutreiben”. Exorzismus gehört zum Bereich der seit der Antike üblichen apotropäischen Handlungen. Wenn Menschen oder Tiere als betroffen angesehen werden, wird dies als Besessenheit bezeichnet.

Der Exorzist, d. h. die Person, die den Exorzismus durchführt, behauptet, in eine direkte Kommunikation mit dem unerwünschten Geist oder Dämon zu treten, und versucht, durch dessen Beseitigung eine Befreiung oder Reintegration des „Besessenen” herbeizuführen.

********************************************************

Ich bin nun über 6 Jahre unter diesem Nicknamen bei Geocaching.com zu finden gewesen, und bin Statistiken, Ruhm und Geocoins hinterher gejagt, keine Seele war vor mir sicher.

Nun ist es an der Zeit den Teufel auszutreiben, das Spiel hat sich verändert und ich spiele es nicht mehr so wie die Zeit es scheinbar von einem fordert. Deshalb geht es für mich “back to the roots” und der Teufel stirbt symbolisch. Ich werde dem Hobby zwar treu bleiben, aber nicht mehr so sehr im Fokus der Öffentlichkeit.

Vielen Dank an alle die dem Fegefeuer über die Jahre wohlgesonnen waren, irgendwo sieht man sich bestimmt einmal wieder…

Einen letzten diabolischen Gruß, Louis Cifer

********************************************************